same, same, but different

Wenn in Thailand jemand “same, same, but different” sagt, dann bedeutet dies soviel
wie ähnlich. Genau diese Ähnlichkeiten bzw. diese oft nur minimalen Unterschiede sind es, auf die sich diese Künstlerische Arbeit konzentriert. Das Rohmaterial für diese interaktive Installation besteht aus mehreren Audio+Video Aufnahmen diverser alltäglicher Gegenständen, Öffentlichen Situationen, Orten und Ereignissen.
Die Datensammlung geschieht während einer 3 wöchigen Projektreise, dabei stehen Länder wie Österreich, Slowakei,Ukraine, Russland, Mongolei und China auf dem Programm.
U. a. Stationen wie (Wien, Bratislava, Kiew, Moskau, Perm,Yekaterinburg, Omsk, Nowosibirsk, Ulan Ude, Ulan Bator, Peking, Shanghai). Anschließend vom Anfang bis zum Ende aneinandergereiht zu einer 2 Minuten langen Audio/Video Datei. Diese durch einfache Interaktion mittels Sensor kontrollierbar ist, und damit ermöglicht in der Raum-Zeit dieser Reise zu navigieren. Ausgegeben wird ein kurzer Loop mit einer Dauer von 40-100ms. Durch die Darstellung im Mikrobereich wird die Menschliche Realitätswahrnehmung erweitert, wodurch es ermöglich wird intuitiv verschieden Micro_Momente dieser Reise zu vergleichen.
Die Frage stellt sich, welche Informationen lassen sich in diesem kurzen Zeitfenster erfassen und verarbeiten? Worin liegt der Unterschied von hier und dort?

iPhone4 (720×1280), display or projector (panel format), MAX/MSP/JITTER-Patch, Sensor(Hotpot 100cm), speaker, Arduino
Distance:  about 10000 km = 100cm ribbon controller = Distance Vienna-Shanghai

same, same, but different

Interactive, granular AV installation and performative tool.

In Thai, the phrase „same, same, but different“ is used to express and describe similarities. This piece of work concentrates on these similarities and focuses on the diminutive differences. The raw material for this installation consists of multiple audio- and videorecordings of different every day objects, public places and events. The material extends from Vienna to Shanghai and will be put together to a short AV sample which can be modulated through interaction with a sensor. This makes navigation through the space-time of the travel possible. The used loops are 40-100ms long. Our normal perception is extended by the display of the material on a microscopic scale. This allows the user to compare various fragments of the journey intuitively.
The data will be collected during the three week lasting journey through Austria, Slovakia, Ukraine , Russia, Mongolia and China(Vienna, Bratislava, Kiev, Moscow, Perm, Yekaterinburg, Omsk, Nowosibirsk, Ulan Ude, Ulan Bator, Beijing, Shanghai).

iPhone4 (720×1280), display or projector (panel format), MAX/MSP/JITTER-Patch, Sensor(Hotpot 100cm), speaker, Arduino
Distance:  about 10000 km = 100cm ribbon controller = Distance Vienna-Shanghai